Hat jemand meine Motivation gesehen?

Ich schreibe ja gerne Seminararbeiten. Wirklich. Meine Familie glaubt mir das zwar nicht, weil ich regelmässig kurz vor dem Abgabetermin einen kleinen Nervenzusammenbruch erleide vor lauter Nervosität und Angst, ich könnte sie nicht rechtzeitig fertigkriegen (bzw. sie könnte meinen verdrehten Ansprüchen nicht genügen), aber es stimmt. Seminararbeiten sind viel spannender als Prüfungen. Ich mag es, ein Thema von verschiedenen Seiten zu beleuchten, die Aspekte, die ich genauer betrachten will, selber zu bestimmen und mich mit Sekundärliteratur einzudecken, die ich dann doch nicht lese. Und ich mag es, mir meine eigenen Gedanken zu etwas zu machen. Seminararbeiten lassen einen (meistens) viel tiefer in eine Materie eintauchen als Prüfungen.

In den letzten fünf Jahren habe ich einige Seminararbeiten geschrieben, die meisten auch ziemlich erfolgreich. Ich kenne meine Arbeitsabläufe, habe mir einen guten Schlachtplan zurechtgelegt, der immer noch flexibel genug ist, um auch bei so störrischen Dingern wie dieser Bachelorarbeit zu funktionieren und kenne mich mit meinen eigenen Arbeitsweisen gut genug aus, um auch mal meinen inneren Schweinehund zu überlisten. Inzwischen weiss ich, dass es ganz normal ist, ein paar Wochen vor der Abgabe in ein kleines Motivationstief zu fallen. Danach kommt ein kleiner Panikschub und schwupps hab ich die Arbeit dann doch noch geschrieben. Als um Ostern herum das Tief kam, war ich also nicht weiter beunruhigt, tröstete mich damit, dass das eben dazu gehöre und versicherte mir selber, dass mir ja noch ein paar Wochen blieben. Bis jetzt ist meine Motivation aber immer noch nicht aus dem Urlaub zurück und langsam macht mir das wirklich Sorgen.

Es ist ja nicht so, dass ich gar nichts gemacht hätte seit Ostern. Ich habe immerhin jetzt endlich die komplette Struktur mitsamt Notizen zum Inhalt und einem entsprechenden Citavi-File mit den nötigen Zitaten fertig, was aber bedeutet, dass ich die fünf Seiten, die ich schon geschrieben hatte, wieder komplett über den Haufen werfen kann. Macht ja nix, wenn ich richtig vorbereitet bin (was ich ja jetzt wäre), dann kann ich innerhalb von einem Tag notfalls auch mal zehn Seiten schreiben. Jap, inzwischen schaff‘ ich das. Ich kann mich nur nicht überwinden, endlich anzufangen, obwohl ich ja in zwei Wochen fertig sein wollte. Spätestens.

Also wenn jemand ein wenig Motivation und Disziplin für mich übrig hat, meldet euch bei mir. Bis dahin starre ich noch eine Weile meinen Bildschirm an, in der Hoffnung, die Arbeit könnte sich dann doch noch von selber schreiben.

Advertisements

2 Gedanken zu „Hat jemand meine Motivation gesehen?

  1. motiv8ation

    Waahnsinn, Du erinnerst mich 1:1 an mich! Es ist total verhext.
    Befinde mich grad in diesem Moment auch ein einem extremen Motivationstief.
    Es geht da auch wieder raus, ganz sicher. Aber jetzt seh’ ich es nicht.
    Und mit schlechtem Gewissen geht es für mich jetzt in eine – nicht verdiente Pause (immer diese Selbstkasteiung…)- aber sie wird einfach benötigt. Grad geht es nicht weiter.
    Sorry, Deinem Aufruf nach Motivation und Disziplin kann ich nicht nachkommen, aber zumindest mich dem anschließen. 😉

    Gefällt mir

    Antwort
    1. studentenkram Autor

      Also wenn ich meine Motivation wiederfinde geb ich dir ein Stück ab 😉
      Bei mir ist es immer so ein Auf und Ab, fünf Minuten lang denke ich, jetzt krieg ich’s hin, jetzt arbeite ich wirklich mal ganz intensiv und dann – „oh, ein Fussel!“
      Jap, so geht’s jetzt seit zwei Wochen. Aber das Abgabedatum ist schon gefährlich nahe, also muss ich jetzt einfach – Zeitdruck ist immer noch einer der effektivsten Motivatoren 🙂

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s