Alltagssorgen einer Literaturstudentin

Es ist offiziell: Nach gerade mal sieben Monaten im neuen Zimmer quillt mein Bücherregal bereits über. Mag sein, dass es nicht nur an den Büchern liegt, sondern auch am anderen Kram, der da drin noch rumsteht, aber allzu viel Stauraum bietet mein Zimmer nunmal nicht. Spätestens wenn Ende Semester nochmals der eine oder andere Ordner hinzukommt, ist Schluss, ich kriege jetzt schon nicht mehr alle ins Regal. Da hilft wohl nur anbauen. Oder auslagern (ob meine Mitbewohner etwas gegen ein Bücherregal im Wohnzimmer einzuwenden hätten?).

wpid-dsc_0271.jpg

Advertisements

3 Gedanken zu „Alltagssorgen einer Literaturstudentin

  1. Jezabel Botanica

    😀 uns Juristen geht es da nicht anders 😦 Da ist Regalstauraum hart umkämpft.
    Darf ich mal fragen woher deine Regale sind? Diese Holzversion scheint für sowas perfekt und mal was anders als die ewigen Billy-Regale die sonst in jedem Studentenzimmer stehen 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
    1. studentenkram Autor

      Hehe, stimmt – vor allem sind eure Bücher noch etwas schwerer, nicht? 🙂
      Die Regale habe ich bei micasa erstanden, das ist ein Schweizer Möbelgeschäft – ich weiss also leider nicht, ob man die in Deutschland auch irgendwo bekommt. Aber bei Ikea gibt’s glaube ich etwas Ähnliches, das Ivar-System. Ich finde diese Regale superpraktisch, sie sind beliebig erweiterbar, aus Massivholz (entsprechend robust) und halten ewig. Vor allem kann man mit denen auch umziehen – sie lassen sich ganz einfach auseinandernehmen und wieder zusammenbauen, praktisch ohne Abnutzungserscheinungen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s