Schlagwort-Archive: Gute Laune

Muskelkater, Prüfungen und ein Jobangebot

Guten Morgen meine Lieben!

Gerade ist unglaublich viel los – ich weiss manchmal schon gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Und gleichzeitig wundere ich mich immer wieder wie gut ich dieses Semester mit dem Stress klarkomme, beziehungsweise wie wenig ich davon mitbekomme. Aber erstmal von vorne.

Gestern hatte ich meine erste Prüfung (von insgesamt fünf) dieses Semester! Ich weiss, ganz schön früh, da es ja noch ganze vier Wochen bis Weihnachten sind, aber es hat sich halt so ergeben. Und damit auch meine Leser, die ich nicht den ganzen Tag auch im realen Leben vollquatschen kann, auf dem neuesten Stand sind: Um Gymnasiallehrerin für Französisch zu werden, muss ich eine sogenannte Sprachkompetenzprüfung bestehen, die aus einer vierstündigen Übersetzungsprüfung (Prüfung Nr. 3) und einem halbstündigen Kolloquium besteht (Prüfung Nr. 1 – eben die von gestern). Wobei das halbstündige Kolloquium eigentlich nur ein netter Schwatz  mit dem Prof ist. Ich musste ein wenig von der Uni erzählen und welche Dozenten ich im Austauschjahr hatte und nach 20 Minuten habe ich dem Prof dazu gebracht, dass er den Rest der Zeit redet. Und jaaa – ich habe bestanden und zwar mit einer sehr guten Note!
(innerlich hüpfe ich übrigens immer noch wie ein Kind in einer Hüpfburg herum – meine Mitbewohnerin meinte gerade, meine gute Laune sei schon fast unverschämt)

Morgen steht aber auch schon Prüfung Nr. 2 an – die schriftliche Abschlussprüfung des Vorbereitungsmoduls zur Übersetzungsprüfung (versteht das noch irgendwer?). Jedenfalls sollte ich heute wohl noch ein paar Sätze übersetzen, damit ich auch sicher vorbereitet bin. Oder so. Und Prüfungen Nr. 4 (Pädagogische Psychologie) und Nr. 5 (littérature moderne) sollte ich auch längst vorbereiten. Ach ja, den Praktikumsbericht muss ich auch irgendwann mal noch schreiben. Aber danach ist schon fast Weihnachten und ich darauf freue ich mich am meisten!

Mein Sportprogramm läuft übrigens ganz gut. Nachdem ich letzte Woche sowohl das Volleyball am Montag als auch das Musclepump am Freitag wegen anderweitiger Verpflichtungen ausfallen lassen musste konnte ich diesen Montag immerhin wieder ins Volleyball. Und habe jetzt Muskelkater in den Händen, in den Waden und im Rücken – und natürlich die obligatorischen blauen Flecken an den Unterarmen (oder sowas ähnliches). Aber für ein Mal fühlt es sich guuuut an 😉 Heute steht ausserdem Yoga auf dem Programm und weil am Freitag das Musclepump ausfällt (Polyball), werde ich am Samstag wohl mal wieder eine Runde um den See joggen. Wie gesagt – im Moment bin ich ziemlich übermotiviert.

Und ja – am Montag hab‘ ich noch ein Jobangebot gekriegt. Ich könnte nächstes Jahr von April bis Oktober 50% an einer Sekundarschule in der Nähe meiner Eltern unterrichten. Wär natürlich der Hammer, aber eigentlich muss ich mit meinem Studium vorwärts machen, solange ich noch Stipendium bekomme. Danach kann ich noch genügend Zeit in Jobs wie diese investieren. Aber glaubt mir: Das war echt keine leichte Entscheidung! Irgendwie reizt es mich eben schon, möglichst viel Erfahrung zu sammeln. Andererseits habe ich ja mein 10. Schuljahr. Also werde ich das auf später verschieben, in der Hoffnung, dass wieder so ein Angebot kommt, wenn ich bereit dafür bin…

So, und jetzt muss ich zurück an die Arbeit! Einen schönen Tag euch allen!

Advertisements